Amtstierärztlicher Dienst und Lebensmittelkontrolle - EDITORIAL 1 / 2022
Anmeldung zur 4. Jahrestagung der TPT (Tierärztliche Plattform Tierschutz)
"Tierschutz und Lebensmittelsicherheit am Schlachthof 
Was muss sich ändern?"

 
 
 
 
 
 
jtemplate.ru - free extensions Joomla

Ein angeklagter Tierarzt wurde vom Landgericht im Wesentlichen wegen des vorsätzlichen unerlaubten Handeltreibens mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln außerhalb von Apotheken, des vorsätzlichen unerlaubten Inverkehrbringens nicht zugelassener Arzneimittel, der vorsätzlichen unerlaubten Abgabe verschreibungspflichtiger Arzneimittel an Tierhalter und der vorsätzlichen unerlaubten Abgabe nicht zugelassener Impfstoffe schuldig gesprochen. Der Beschuldigte wurde zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 5 Jahren verurteilt. Das Urteil ist rechtskräftig.

Autoren:
Dr. Haribert Schludi
Bayrisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Veterinärstr. 2
85764 Oberschleißheim

Kriminalkommisar Michael Deters
Bayrisches Landeskriminalamt
Orleansstr. 34
81667 München

Der Leitfaden richtet sich vor allem an die Lebensmittelunternehmen und die zuständigen Behörden und soll als Orientierung hinsichtlich der Durchführung der Lebensmittelhygienevorschriften dienen. Dieser Leitfaden hat keinen offiziellen Charakter und wurde lediglich zu Informationszwecken erstellt; er soll ständig aktualisiert werden, damit die Erfahrungen und Informationen aus den Mitgliedstaaten, von den zuständigen Behörden, den Lebensmittelunternehmen sowie des Lebensmittel- und Veterinäramts der Kommission einbezogen werden.

Quelle: http://ec.europa.eu/food/food/biosafety//hygienelegislation/guide_en.htm

Aufgrund einer Vielzahl von Neuerungen im Bereich der Lebensmittel- und Futtermittelgesetzgebung ergeben sich Forderungen nach einer lückenlosen kettenorientierten Qualitätssicherung. Mit dem Risikomanagement und Informationstool "Geo-Quality" sollen Informationen zu den bekannten relevanten, insbesondere risikobezogenen Faktoren aller in der Produktionskette tangierten Bereiche im Sinne eines transparenten Präventivsystems zusammengeführt und mittels geographischem Informationssystem, GIS, analysiert und kartographisch dagestellt werden.

Autor:
Dr. Urban Thelen
Fachtierarzt für Tierernährung und Diätetik, Medizinische Informatik
Riegelpfad 76
35392 Gießen

Gesundheitsgefährdungen durch die Straßentaube Columba livia - Krankheiten

Straßentauben besiedeln heute jede größere Stadt und können in verschiedener Hinsicht zum Problem werden. Straßentauben sind Träger von Krankheitserregern und Parasiten, die auch Menschen und seine Haustiere befallen können. Straßentauben können als biologische oder als mechanische Träger fungieren. Im beruflichen Umgang mit Tauben und ihren Ausscheidungen könnten Infektionen durch das Tragen von Schutzbekleidung verhindert werden. Humanpathogene Krankheitserreger in Straßentaubenbeständen, Infektionswege, Krankheitsübertragungen sowie Aktivitäten, die zu einer Krankheitsübertragung führen, werden in diesem Artikel beschrieben.

Autor:
Prof. Dr. Daniel Haag-Wackernagel
Anatomisches Institut der Universität Basel
Pestalozzistr. 20
CH-4056 Basel

Joomla templates by a4joomla