Amtstierärztlicher Dienst und Lebensmittelkontrolle - EDITORIAL 1 / 2022
Anmeldung zur 4. Jahrestagung der TPT (Tierärztliche Plattform Tierschutz)
"Tierschutz und Lebensmittelsicherheit am Schlachthof 
Was muss sich ändern?"

 
 
 
 
 
 
jtemplate.ru - free extensions Joomla

Der vollständig reponierbare Nabelbruch eine Kalbes ohne Störung des Allgemeinbefindens, bei dem es nicht zu einer Selbstheilung gekommen ist, stellt unter bestimmten Bedingungen eine Indikation für eine teilchirurgische Behandlung dar. Das bedeutet, die Tiere müssen mindestens zwei Monate alt sei. Es bedarf auch dann keines Eingriffs, wenn der Bruch weiterhin reponierbar ist und das Tier ein ungestörtes Allgemeinbefinden zeigt. Nach der Aufnahme der Anamnese, bei der besonders das Alter des Tieres, die Haltungsform und die Abstammung berücksichtigt werden müssen, und der gründlichen Untersuchung kann die Indikation tierärztlich gestellt werden. Das Verwendungsverbot von elastischen Ringen gemäß § 6 TierSchG gilt nicht für tierärztliche Operationen, die dazu dienen, die Gesundheit des Patienten wiederherzustellen.

AutorIn:
U. Kimmel-Brandes, A. Franzky
Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES)
26029 Oldenburg

Joomla templates by a4joomla