Aufgrund der Gefahr der Übertragung auf den Menschen empfiehlt das FLI, alle Hörnchenhaltungen auf VSBV-1 (variegated squirrel bornavirus 1) untersuchen zu lassen und in positiven Beständen gezielte Bekämpfungsmaßnahmen durchzuführen. In dem Artikel werden Fragen zum Bunthörnchen-Bornavirus (Verbreitung, klinisches Bild, Diagnostik, Bekämpfung etc.) erläutert.

Kontaktanschrift:
Friedrich-Loeffler-Institut
Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit
Südufer 10
17493 Greifswald-Insel Riems

Joomla templates by a4joomla