Kostentragungspflicht für den Halter kann auch über eine Einziehung hinaus bestehen

In der Praxis und nach der Systematik des Tierschutzgesetzes können bei besonders schwerwiegenden Tierschutzfällen eine vorläufige Fortnahme von Tieren auf Kosten des Halters und ggf. auch weiterführende Maßnahmen bis hin zu einem Eigentumsentzug gegenüber unzuverlässigen Haltern und Eigentümern erforderlich werden. Für den Eigentumsentzug nehmen neben Veräußerungsanordnungen die mit weniger rechtlichen Risiken behafteten Einziehungsanordnungen als Voraussetzung für eine folgende Übereignung der Tiere an zuverlässige Dritte weiterhin zu.

Autor:
S. Ludwig
Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz
Landratsamt Göppingen
Pappelallee 10
73037 Göppingen

Joomla templates by a4joomla