Am 6. Juni fand in Schwarzenberg/Vorarlberg die 21. Ordentliche Mitgliederversammlung der Delegierten des Österreichischen Verbandes der Amtstierärztinnen und Amtstierärzte statt. Zu der umfangreichen Tagesordnung gehörte unter TOP 7 die Vorstellung des „Projektes zur Personalbedarfsberechnung“ des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte Deutschlands durch den Leiter der Arbeitsgruppe Dr. Rudolf Schneider. Es wurde eine Kooperation in der Problematik vereinbart. Weitere Schwerpunkte lagen in der amtstierärztlichen Fort- und Weiterbildung.

Landesverband der Tierärzteschaft im Öffentlichen Dienst Berlin e.V.  - LbT Berlin 
Pressemitteilung zur afrikanischen Schweinepest (ASP)

Veterinär – und Lebensmittelaufsicht für Mensch und Tier
Verbraucherschutz, Tierschutz, Tierseuchenbekämpfung, Gefahrenabwehr

Forderungen der Amtstierärzte_innen zur Sicherung der Tiergesundheit und für sichere Lebensmittel insbesondere angesichts der drohenden Tierseuche sind:

  1. Steigerung der Kontrollen von mitgeführten Lebensmitteln im Reiseverkehr an Flughäfen, Bahnhöfen (Bahn und Bus), auf grenznahen Rastplätzen sowie insbesondere bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland.
  2. Aufstellen von ausreichend großen, standfesten und schadnagersicheren Abfallbehälter, insbesondere in Wald- und Erholungsgebieten sowie auf allen
    Rastplätzen außerhalb der Innenstädte.
  3. Einzäunung der Rastplätze für den Fernverkehr insbesondere auf Bundesautobahnen und Hauptverkehrsstraßen.
  4. Einrichtung eigenständiger Veterinär – und Lebensmittelaufsichtsämter in den Bezirksverwaltungen im Land Berlin zur Sicherung kurzer Entscheidungswege für eine schlagkräftige Tierseuchenbekämpfung und effektive Lebensmittelüberwachung.
  5. Tätigkeitsangemessene Bezahlung sowie Nachwuchssicherung des Lebensmittelkontrollpersonals im Land Berlin.
    Bezahlung auf Bundesniveau.

Anlässlich der Fortbildungsveranstaltung der Vereinigung der beamteten Tierärzte in Rheinland-Pfalz (VbT) am 11. April 2018 in der Rotunde des Bauern- und Winzerverbandes wurde der Vorsitzende Herr Dr. Rudolf Schneider von Herrn Dr. Wolfgang Luft, dem Präsidenten der Landestierärztekammer Rheinland-Pfalz mit der Urkunde und der Ehrenplakette in Würdigung und Anerkennung seiner langjährigen berufspolitischen Verdienste ausgezeichnet.

LTÖD-SACHSEN INFORMIERT

Fortbildungsveranstaltung des Arbeitskreises und Mitgliederversammlung am 6./7. April in Falkenstein / Vogtland

In diesem Jahr war der Arbeitskreis des LTÖD mit seiner jährlich stattfindenden zweitägigen Fortbildung im Vogtland zu Gast. Traditionell war die Mitgliederversammlung des LTÖD in diese Veranstaltung eingebettet. In den liebevoll restaurierten Räumlichkeiten des NUZ Natur- und Umweltzentrum Vogtland konnten zahlreiche Mitglieder und Kollegen begrüßt werden und sich anhand der Vorträge über ein fachlich hochinteressantes und breitgefächertes Themenspektrum informieren und austauschen. 

Eingangs berichtete Frau Dr. Neumann vom Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamt Leipzig anhand von eindrucksvollen Beispielen aus der Praxis über Möglichkeiten und Grenzen der amtlichen Kontrolle asiatischer Lebensmittel-Importeure und Großhändler. Das ausgesprochen breite und sich stetig ändernde Produktspektrum, die vielfältigen Importwege und -modalitäten sowie die z.T. fehlenden bzw. undurchsichtigen Eigenkontrollen erschweren die Rückverfolgbarkeit und führen zu einem deutlich erhöhten Kontrollaufwand. Aufgrund des reichen Erfahrungsschatzes steht Frau Dr. Neumann den Kolleginnen und Kollegen in den sächsischen LÜVÄ bei vergleichbaren Fragestellungen als fachliche Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Joomla templates by a4joomla