Drucken

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Editorial 2/2010 unserer Zeitschrift AMTSTIERÄRZTLICHER DIENST UND LEBENSMITTELKONTROLLE  schrieb der Präsident unseres Verbandes:  Der amtstierärztliche Dienst ist von permanentem Streben nach Optimierung geprägt und zwar auf allen amtstierärztlichen  Aufgabengebieten.Dies gilt letztlich auch für die Arbeit des Vorstandes des Bundesverbandes.

Engagierte Mitstreiter sind dazu unerlässlich. Dem Aufgabengebiet ÖFFENTLICHKEITSARBEIT  widmet sich seit gut zwei Jahren eine vierköpfige Arbeitsgruppe, die sich beim letzten Kongress in Bad Staffelstein erstmalig mit einem eigenen BbT- Stand mit erfreulich gutem Echo präsentiert hat. Auch in diesem Jahr wird die Arbeitsgruppe  auf dem Kongress in Bad Staffelstein vertreten sein, um  viele Kolleginnen und Kollegen zu ermuntern, uns  mit Ideen und Anregungen zu unterstützen.  Wir brauchen weitere nach außen gerichtete Aktivitäten zur Verbesserung der Wahrnehmung des amtstierärztlichen Dienstes in der Öffentlichkeit. Wichtige Plattformen dafür sind  unsere Kongresse und Seminare, sowie die bereits erwähnte Zeitschrift. An der Auswahl möglichst aktueller Themen  sind  immer die Vertreter der Landesverbände beteiligt.Große Bedeutung hat auch die vom Kollegen Christian Cegla betreute Homepage des Verbandes. Die Broschüre AMTSTIERÄRZTLICHER DIENST -  FÜR MENSCH UND TIER  - sowie die gleichnamige CD/DVD informieren in kurzer aber anschaulicher Form über die amtstierärztlichen Aufgaben. Wer Lust zur Mitarbeit verspürt oder Ideen für neue Projekte hat, kann sich an die Mitglieder der Arbeitsgruppe oder auch an den Vorstand des BbT wenden.
Wir freuen uns auf Sie, Ihre Ideen und Anregungen. Es grüßen die Mitglieder der Arbeitsgruppe mediale Präsentation
Dr. Sabine Lünser, Dr.Otto Horst,  Dr. Otto Gaudlit,z  Dr. Wolfgang Leyk
BUNDESVERBAND DER BEAMTETEN TIERÄRZTE Vereinigung der Tierärztinnen und Tierärzte im öffentlichen Dienst
--Arbeitsgruppe Mediale Präsentation