Anschreiben des Präsidenten des BbT, Dr. Holger Vogel, an Frau Bundesministerin Julia Klöckner vom 10.02.2019

Langzeittransporte von Tieren in Drittländer

Sehr geehrte Frau Bundesministerin Julia Klöckner,

der großen Brisanz des Themas wegen muss ich mich in der insbesondere für die Amtstierärzteschaft schwierigen Angelegenheit an Sie wenden.
Zu den Aufgaben der Amtstierärztinnen und Amtstierärzte gehört es regelmäßig, Tiertransporte innerhalb der europäischen Union und bis in Drittländer abzufertigen; das bedeutet Zeugnisse auszustellen und zu unterschreiben, die den Transport der Tiere aus rechtlicher Sicht ermöglichen. Der Amtstierarzt prüft das Vorliegen der tierseuchen- und tierschutzrechtlichen Voraussetzungen.

Der dbb führt berufsbezogenen Rechtsschutz durch.

Der dbb führt berufsbezogenen Rechtsschutz im Auftrag seiner Mitgliedsorganisationen für deren Einzelmitglied durch.
Rechtsschutz kann generell nur über Ihre Fachgewerkschaft beantragt werden und nicht direkt über den dbb oder die dbb Dienstleistungszentren.

Näheres auf der Homepage des DBB

Bitte wenden Sie im Falle eines Rechtsschutzbedarfs an den Vorstand Ihres Landesverbandes.

Folgenden Rechtsschutzfälle sind z.B. möglich:

  • Beamtenrecht / Verwaltungsrecht
        - Konkurrentenstreitverfahren
        - Dienstliche Beurteilungen
  • Sozialrecht
  • Arbeitsrecht
  • Strafrecht/Ordnungswidrigkeiten und Disziplinarrecht
  • Zivilrecht (z.B.: Schmerzensgeld und Schadensersatzansprüchen)

Rechtsschutzantrag

Checkliste für Rechtsschutzfälle 

 

 

 

Zur jährlichen Fortbildungsveranstaltung des Arbeitskreises sowie zur Mitgliederversammlung hatte der LTÖD in diesem Jahr nach Leipzig eingeladen. Die Vorsitzende Frau Dr. G. Leupold konnte im Festsaal des Neuen Rathauses 55 Kolleginnen und Kollegen, darunter auch den Präsidenten des BbT Herrn Dr. H. Vogel, begrüßen. Dieser neue Teilnehmerrekord ist Beleg für das attraktive Fortbildungsprogramm und die erfolgreiche Arbeit des LTÖD in der abgelaufenen Legislaturperiode. Neben interessanten Fachvorträgen zu aktuellen Themen sowie einer fachspezifischen Führung hinter die Kulissen des Leipziger Zoos wurde in der Mitgliederversammlung der Vorstand für die neue Wahlperiode gewählt. Wie in den vergangenen 4 Jahren bot die zweitägige Veranstaltung zugleich genügend Zeit für den direkten fachlichen und persönlichen Austausch sowie - mit der Besichtigung des Bundesverwaltungsgerichtes - ein attraktives kulturelles Rahmenprogramm

VbT-RLP - Deeskalationsseminar am 20. März 2019
im Hotel Moselblick in Winningen

Am 20. März 2019 veranstaltete die Vereinigung der Tierärztinnen und Tierärzte in der öffentlichen Veterinärverwaltung in Rheinland-Pfalz (VbT) ein Seminar zur Deeskalation im amtstierärztlichen Dienst mit dem Referenten Herrn Uwe Zissener.
Der Vorsitzende der Vereinigung Herr Dr. Rudolf Schneider begrüßte zu Beginn der Veranstaltung fast 50 Teilnehmer, zu der neben der Präsidentin der Landestierärztekammer Rheinland-Pfalz Frau Dr. Monika Hildebrand auch viele Tierärztinnen und Tierärzte aus der unteren Veterinärverwaltung und dem Landesuntersuchungsamt angereist waren.

Joomla templates by a4joomla