Am 30.05.2018 fand die diesjährige Fortbildung und Mitgliederversammlung unseres Landesverbandes mit turnusgemäßen Wahlen zum Vorstand und erweiterten Vorstand des VbT Niedersachsen statt.

Der neue Vorstand setzt wie folgt zusammen:

Dr. Dirk Claussen (Vorsitzender)

Sehr geehrte Damen und Herren,
Sehr geehrter Herr Leichsenring, sehr geehrter Herr Barth, sehr geehrter Herr Dammböck!

Ich freue mich sehr und es ist mir eine Ehre, Ihnen heute im Namen des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte zu diesem schönen Jubiläum zu gratulieren.

Ein Vierteljahrhundert gilt es zu feiern – und das an einem Ort, der ja fast perfekt ist für diesen Anlass: Die Synthese von Lebensmittel und IT, zwischen dem weltberühmten Lübecker Marzipan und der Stadt als Geburtszelle der heute im gesamten öffentlichen Veterinärbereich in Deutschland eingesetzten Software.

Am 6. Juni fand in Schwarzenberg/Vorarlberg die 21. Ordentliche Mitgliederversammlung der Delegierten des Österreichischen Verbandes der Amtstierärztinnen und Amtstierärzte statt. Zu der umfangreichen Tagesordnung gehörte unter TOP 7 die Vorstellung des „Projektes zur Personalbedarfsberechnung“ des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte Deutschlands durch den Leiter der Arbeitsgruppe Dr. Rudolf Schneider. Es wurde eine Kooperation in der Problematik vereinbart. Weitere Schwerpunkte lagen in der amtstierärztlichen Fort- und Weiterbildung.

Landesverband der Tierärzteschaft im Öffentlichen Dienst Berlin e.V.  - LbT Berlin 
Pressemitteilung zur afrikanischen Schweinepest (ASP)

Veterinär – und Lebensmittelaufsicht für Mensch und Tier
Verbraucherschutz, Tierschutz, Tierseuchenbekämpfung, Gefahrenabwehr

Forderungen der Amtstierärzte_innen zur Sicherung der Tiergesundheit und für sichere Lebensmittel insbesondere angesichts der drohenden Tierseuche sind:

  1. Steigerung der Kontrollen von mitgeführten Lebensmitteln im Reiseverkehr an Flughäfen, Bahnhöfen (Bahn und Bus), auf grenznahen Rastplätzen sowie insbesondere bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland.
  2. Aufstellen von ausreichend großen, standfesten und schadnagersicheren Abfallbehälter, insbesondere in Wald- und Erholungsgebieten sowie auf allen
    Rastplätzen außerhalb der Innenstädte.
  3. Einzäunung der Rastplätze für den Fernverkehr insbesondere auf Bundesautobahnen und Hauptverkehrsstraßen.
  4. Einrichtung eigenständiger Veterinär – und Lebensmittelaufsichtsämter in den Bezirksverwaltungen im Land Berlin zur Sicherung kurzer Entscheidungswege für eine schlagkräftige Tierseuchenbekämpfung und effektive Lebensmittelüberwachung.
  5. Tätigkeitsangemessene Bezahlung sowie Nachwuchssicherung des Lebensmittelkontrollpersonals im Land Berlin.
    Bezahlung auf Bundesniveau.
Joomla templates by a4joomla