Drucken

Auf dem DVG-Vet-Congress Berlin + digital findet am Samstag, den 20. November 2021, von 10 bis 14 Uhr das Präsenz-Seminar "Tiergestützte Therapie - Tiergestützte Intervention - One Health" in Berlin statt.

Wenn Tiere eine berufliche Tätigkeit begleiten, zeigt sich die Bedeutung der Mensch-Tier-Beziehung. Der Einsatz beispielsweise als Schulhund, Therapiepferd oder Sterbebegleiter erfordert hohe Kompetenzen, um allen Beteiligten gerecht zu werden. Die Vielfalt an Angeboten tiergestützter Interaktionen nimmt seit vielen Jahren zu. Eine standardisierte Aus- und Weiterbildung ist noch nicht abschließend etabliert, doch es herrscht Einigkeit darüber, dass es sich in Arbeitsfeldern der Therapie, Pädagogik und Fördermaßnahmen um eine multiprofessionelle Aufgabe handelt, welche sich durch Professionalität und interdisziplinäre Kollaborationen in der Aus-und Weiterbildung auszeichnen muss. Im Seminar werden Dozierende verschiedener Disziplinen (Veterinärmedizin, Psychologie, Rechtswissenschaft und Soziologie) relevante Bereiche und Bedarfe tiergestützter Angebote darstellen und diskutieren, darunter auch rechtliche Vorgaben, Qualitätssicherung sowie Ethik, Sachkunde und Tierwohl.

Programm und Informationen (pdf-Datei, 2,2 MB):
https://www.dvg.net/fileadmin/Bilder/DVG/PDF/21-09-20-Seminar-16-Flyer.pdf

Anmeldungen und Informationen zum DVG-Vet-Congress mit Gesamt-Programm:
https://www.dvg-vet-congress.de/

Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft
DVG Service GmbH
An der Alten Post 2, 35390 Gießen
0641 9844460
www.dvg.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!