Ausrichter: Zentrum für Veterinary Public Health, Fachbereich Veterinärmedizin – Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene, AG Fleischhygiene, Freie Universität Berlin in Kooperation mit dem Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Ort: Bundesinstitut für Risikobewertung, Diedersdorfer Weg 1, 12277 Berlin

Dienstag, 6.3.2018

1. Aktuelles aus dem Fleischhygienerecht
10:15 – 10:50 Uhr, Prof. Dr. Lüppo Ellerbroek (BfR): Neuerungen AVVLmH
10:50 – 11:20 Uhr, Dr. Hartwig Kobelt & Dr. Edwin Ernst (BMEL / MLR Baden-Württemberg): VO (EU) 2017 / 625
11:20 – 11:50 Uhr, Dr. Heinz Leßmann (LK Cloppenburg): Kategorisierung tierischer Nebenprodukte bei der Schlachtung
11:50 – 12:15 Uhr, Dr. Nina Langkabel & Prof. Dr. Diana Meemken (FU Berlin): Anwendung der risikobasierten Schlachttier- und Fleischuntersuchung beim Schwein in Deutschland und ausgewählten EU-Staaten

2. Zoonosen und Tiergesundheit
13:30 – 14:10 Uhr, Prof. Dr. Franz Conraths (FLI): Afrikanische Schweinepest und andere Tierseuchen mit Aktualität
13:10 – 14:30 Uhr, Dr. Anja Buschulte (BfR) Yersinien in Fleisch und Fleischprodukten: Gefahren und Möglichkeiten zur Risikominimierung
14:30 – 14:50 Uhr, Sabrina Freter et al. (FU Berlin): EsRAM – Brühen (Ergebnisse)
14:50 – 15:15 Uhr, Dr. Anne Mayer-Scholl (BfR): Änderung der Akkreditierungspfl icht für Trichinenuntersuchungsstellen
15:15 – 15:35 Uhr, Anna Ria Holtmann et al. (TiHo Hannover): Untersuchung von Wildschweineproben auf Yersinien, ESBL E. coli und MRSA
15:35 – 15:55 Uhr, Dr. Niels Bandick (BfR): Aktueller Stand der Wildbrethygiene

3. Schlachthoftechnik und weitere Verarbeitung
16:20 – 16:45 Uhr, Dr. Sebastian Ulrich et al. (LMU München): Schlachtung von Straußen – Aspekte zum Tierschutz und zur Hygiene
16:45 – 17:05 Uhr, Cathleen Heinke et al. (FU Berlin): Mikrobiologische Prozessanalyse Entenschlachtung
17:05 – 17:25 Uhr, Christian Thomas & Dr. Niels Bandick (BfR): Auswirkungen von MAP auf ESBL-bildende E. coli und andere mikrobiologische Parameter

Mittwoch, 7.3.2018

4. Tierschutz
9:00 – 9:20 Uhr, Dr. Michael Maharens (FLI): Gibt es Belastungsgrenzen beim Transport von Schlachtschweinen ?
9:20 – 9:40 Uhr, Prof. Dr. Heidrun Gehlen (FU Berlin): Schlachtung von Pferden
10:00 – 10:20 Uhr, Lara Blömke et al. (TiHo Hannover): Erfassung von Tierschutzindikatoren beim Schwein am Schlachthof mittels eines Kamerasystems
10:20 – 11:00 Uhr, Prof. Dr. Diana Meemken et al. (FU Berlin): Fleischhygiene interaktiv: Vorstellung und gemeinsame Diskussion von Fallbeispielen
11:00 – 11:25 Uhr, Prof. Dr. Christa Thöne-Reinecke (FU Berlin): Schlachtung gravider Tiere – Wo liegt das Problem ?
11:25 – 11:55 Uhr, Kerstin Weich (Vetmed Uni Wien): Tierärztliche Ethik bei der Schlachtung bzw. Lebensmittelgewinnung
11:55 – 12:20 Uhr, Prof. Dr. Katharina Riehn et al. (HAW Hamburg): SiGN – Schlachtung trächtiger Tiere: Daten und Schlussfolgerungen

ATF-Stunden: 9 Stunden

Preise: regulär 120,– €, ermäßigt (Doktoranden, Residents (Nachweis erforderlich): 70,– €,

Anmeldungen sind nur über das Anmeldeformular im Internet möglich: http://www.vetmed.fu-berlin.de/einrichtungen/institute/we08/atf2018/index.html

Organisation: Dr. Nina Langkabel, Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene, AG Fleischhygiene & -technologie, Königsweg 67, 14163 Berlin, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla templates by a4joomla