Ethische Verantwortung des Amtstierarztes – Größe und Grenzen - Workshop für Amtstierärzte
am 8./9. Februar 2018 in Hannover

Fortbildung der Akademie für tierärztliche Fortbildung in Zusammenarbeit mit den Bundesverband beamteter Tierärzte e.V. (BbT) im Hörsaal des Instituts für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Bischofsholer Damm 15 (Gebäude 116), 30173 Hannover

Dieser Workshop setzt sich zum Ziel, die Belastungen von Amtstierärzten zu reduzieren, die sich aus den besonderen moralischen und kommunikativen Ansprüchen im Berufsfeld gegeben. Ein Schlüssel dabei ist ein reflektierter Umgang mit der eigenen Verantwortung. Die Teilnehmer festigen einen persönlichen Standpunkt, der das Gewicht, aber auch die Grenzen dieser Verantwortung berücksichtigt. Anhand von zentralen Themenfeldern werden die Teilnehmer in jeweils angepasster Methodik zu einem ethisch begründeten moralischen Urteil geführt. Zugleich verstärkt diese Verortung auch das dialektische Denken: In welcher Perspektive denken und urteilen andere? Dies wiederum erweitert die kommunikativen Möglichkeiten.

Referenten: Prof. Dr. Peter Kunzmann, Hannover

Donnerstag, 8. Februar 2018, 11.00 - 18.30 Uhr
11.00-11.30 Kunzmann: Eröffnung und Einführung
11.30-13.00 Kunzmann: Amtstierärzte in der Gesellschaft 
- Aufgaben, Rollen und Konfliktpotentiale
13.00-14.00 Mittagspause
14.00-16.00 Kunzmann: Wer bestimmt, wie Tiere leben sollen?
- Tierschutz: Akteure und Ihre Motive
- Tierethik: Personen, Prinzipien und Perspektiven
- Tierrechte?
16.00-16.30 Pause
16.30-18.30 Kunzmann: Streit um die Nutztiere – Amtstierärzte mittendrin?
- Wer verantwortet unsere Nutztierhaltung?
- Amtstierärzte: Partei? Schiedsrichter? Mittler?
- Der Schlachthof: Amtstierärzte als „last defense“?
18.30 Ende des ersten Tages

Im Anschluss bei Interesse gemeinsames Abendessen
(nicht in der Kursgebühr enthalten, bitte Teilnahme in der Anmeldung vermerken)

Freitag, 9. Februar 2018, 9.00 – 12.30 Uhr
Zwei Workshops zur Auswahl / Aufteilung in zwei Gruppen
09.00-10.30 Kunzmann: Workshop 1 – Wegnahme von Tieren
Wenn einem Menschen seine Tiere weggenommen werden, schlägt das oft tiefe Wunden. Die Reaktionen entladen sich unmittelbar am vollziehenden Tierarzt. Was genau trägt zu diesem „Minenfeld“ bei? In welche Rollen begibt sich der Tierarzt dabei, in welchen wird er gesehen? Was befördert Eskalationen, was kann helfen, sie zu dämpfen?
09.00-10.30 NN: Workshop 2 - Tiertötung im Tierseuchenfall
Die Tötung von Tieren in großer Zahl beansprucht und belastet die beteiligten Tierärzte im Seuchenfall oft außerordentlich. Der Workshop setzt sich zum Ziel, diese Belastungen zu reduzieren, indem ihre Ursachen greifbarer werden und angemessene Reaktionen auf die verschiedenen Ansprüche in dieser kritischen Situation vorbereitet werden.
10.30-11.00 Kunzmann und NN: Präsentation der Ergebnisse und Auswertung im Plenum
11.00-11.30 Pause
11.30-12.30 Kunzmann: Open space: Wege, gesund mit der Verantwortung umzugehen
Sicherung und Vertiefung der Ergebnisse des Workshops: Verantwortung realisieren und begrenzen. Was kann der Einzelne tun? Wer hilft? Was hilft?
12.30 Ende der Veranstaltung

Kursgebühr: 210 EUR, ATF-/DVG-Mitglieder 180 EUR
Die Kursgebühr umfasst Kursunterlagen, Mittagessen und kleine Pausenverpflegung, das fakultative gemeinsame Abendessen ist nicht enthalten.
Anmeldung: schriftlich bei der Geschäftsstelle der Akademie für tierärztliche Fortbildung, Französische Str. 53, 10117 Berlin, Fax (0 30) 2 01 43 38 90, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob und mit wie vielen Personen Sie am gemeinsamen Abendessen (Ort wird noch bekannt gegeben) teilnehmen möchten.
Bezahlung: Überweisung an ATF, Deutsche Apotheker- und Ärztebank, IBAN: DE59 3006 0601 0201 8404 79, BIC: DAAEDEDD; Kennwort: Name des Teilnehmers, Ethik für Amtstierärzte, 08./09.02.2018 Hannover oder Name des Teilnehmers und Rechnungsnummer
Für Nichtmitglieder: Liegt der Anmeldung eine Beitrittserklärung zur ATF bei, wird die Zahlung der ermäßigten Gebühr akzeptiert. Beitrittserklärungen und Informationsmaterial können bei der Geschäftsstelle angefordert werden.
Auskunft: Inhalt: Kursleiter Prof. Dr. Peter Kunzmann, Arbeitsgruppe Ethik - ITTN, Tel. (05 11) 8 56-89 56;
Organisation: ATF (s. o.)
Unterkunft: Hotel Bischofshol, Bemeroder Str. 2, 30559 Hannover, Hannover Marketing & Tourismus GmbH – Zimmervermittlung, Tel. (05 11) 12 34 55 55, Fax 12 34 55 56, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Online-Reservierungssystem: www.hannover.de/hotels
ATF-Anerkennung: 9 Stunden
Teilnehmerbegrenzung: 40 Personen

Joomla templates by a4joomla