EINLADUNG

Sehr geehrte Frau Kollegin,
Sehr geehrter Herr Kollege,

hiermit laden wir Sie zu unserer nächsten Beratung des Arbeitskreises im Landesverband der Tierärzte im öffentlichen Dienst (LTÖD) Sachsens e.V. am

12. und 13. April 2019 in Leipzig

ganz herzlich ein.

Ort: Stadtbibliothek Leipzig, Veranstaltungsraum „Huldreich Groß“ 4. OG, Wilhelm-Leuschner-Platz 10-11, 04107 Leipzig

Wir haben folgende Themen für Sie ausgewählt:

Am Samstag, den 19. Oktober 2019, und Sonntag, 20. Oktober 2019, findet das 24. ZZF-Fachsymposium zum Thema „Wie man Kaninchen hält, weiß doch jeder!?“ statt.

Die Veransatltung ist für Veterinäre (Praktiker und Beamte) und Zoofachhändler ausgerichtet.

Veranstalter sind die ZZF, der bpt , der BbT und die TVT AK 8

Bitte merken Sie sich den Termin vor.

Seminar der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e. V. (TVT), des Bundesverbands beamteter Tierärzte e.V. (BbT), des Verbands der Zoologischen Gärten e.V. (VdZ), des Verbands der Zootierärzte (VZT) und der Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF) im Zoo Leipzig GmbH, Eventraum Mekong (Eingang Gondwanaland), Pfaffendorfer Str. 29, 04105 Leipzig.

Die Themen in diesem Jahr reichen vom Umgang und Schwierigkeiten mit dem Säugetiergutachten über die neuen Checklisten zur Überwachung von Zirkusunternehmen bis hin zur Anwendung des Zirkusregisters. Verschiedene Vorträge befassen sich

Der 39. Int. Veterinärkongress des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte e.V. und des Anschlussseminars findet von 19. bis 21.04.2020 statt.

Die Geschäftsstelle

 

 

Können Zirkusse Wildtieren und domestizierten Tieren ein artgerechtes Leben ermöglichen?

Die Einhaltung von Tierschutzbestimmungen in fahrenden Betrieben steht immer wieder im Fokus und findet auch im öffentlichen Raum eine große Aufmerksamkeit. Umso wichtiger ist es für Amtstierärztinnen und Amtstierärzte, Zugang zu fundiertem Fachwissen zu erhalten, um die Handlungssicherheit zu erhöhen.

Zur Durchführung einer sachgerechten Kontrolle benötigt man nicht nur Kenntnisse über Gehegegrößen oder Stalltemperaturen, sondern darüber hinaus profundes Wissen über tierärztliche Besonderheiten in Bezug auf Anatomie, Physiologie und Ethologie (Körperpflege, Futter- oder Sozialverhalten und andere Lebensgewohnheiten).

Bekanntmachung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zum nächsten Lehrgang mit Prüfung für den tierärztlichen Staatsdienst 2020

Ab Januar 2020 wird der nächste Lehrgang mit anschließender Prüfung für den tierärztlichen Staatsdienst stattfinden. Dabei werden der Lehrgang und die Prüfung in zwei Blöcken durchgeführt. Block 1 wird voraussichtlich ab dem 13. Januar bis 06. März 2020 mit anschließender Prüfung vom 09. bis 20. März 2020, Block 2 vom 14. September bis 30. Oktober 2020 mit anschließender Prüfung vom 02. bis 13. November 2020 stattfinden. Lehrgang und Prüfung werden nach der Verordnung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz über den Lehrgang und die Prüfung für den tierärztlichen Staatsdienst (Prüfungsordnung für den tierärztlichen Staatsdienst – PrOtS)* durchgeführt.

I. Zulassungsvoraussetzungen

Die Zulassungsvoraussetzungen sind in der Verordnung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz über den Lehrgang und die Prüfung für den tierärztlichen Staatsdienst (Prüfungsordnung für den tierärztlichen Staatsdienst – PrOtS)* geregelt.

Termin: 15. - 18./19.05.2019 in Berlin (Teilnehmerbegrenzung: 20 Pers.)

„Nach § 2 des Tierschutzgesetzes müssen alle Halter von Tieren, einschließend Raubkatzen, die erforderlichen Kenntnisse über eine artgerechte Haltung, d.h. Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung, verfügen. Die Leibniz-IZW-

38. Internationaler Veterinärkongress des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte und das Anschlussseminar vom 6. bis zum 8. Mai 2019 in Bad Staffelstein

- Programm -

Tagungsort: Adam-Riese-Halle, St. Georg-Straße 12, 96231 Bad Staffelstein, Deutschland

Montag - 06.05.2019

09:00 - Dr. Holger Vogel, BbT - Begrüßung
09:10 - Staatsminister Thorsten Glauber, Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz - Grußwort
09:30 - Dr. Holger Vogel, BbT - Ehrungen

  • 09:40 - Dr. Maria Dayen - Herausforderung Amtstierarzt
  • 10:10 - Prof. Dr. Dr. Matthias Gauly: Fakultät für Naturwissenschaften und Technik der Uni Bozen - "„Einfluss der modernen Tierhaltungssysteme auf die Tiergesundheit. Gemeinsame Aufgabe von Landwirtschaft und Veterinärmedizin"
  • 10.40 - Prof. Dr. Andreas Hensel, BfR - Aktuelles aus dem BfR
  • 11:10 - Prof. Dr. Jens Bülte, Uni Mannheim - Faktische Straflosigkeit von Verstößen gegen den verfassungsgemäß verankerten Tierschutz
  • 11:40 - Dr. Michael Winter, BMEL - zur neuen Kontroll-VO
  • 12:10 - Dr. Rudolf Schneider, BbT - „Wieviel Amtstierarzt braucht ein Amt? Ergebnisse der Abfrage und Abbildung von Arbeitsprozessen“
Joomla templates by a4joomla