„Tierärztliche Plattform Tierschutz“ (TPT) - Auftaktveranstaltung

am 29./30.6.2018 an der Katholischen Landvolkhochschule Oesede (KLVHS)

Tierärztliche Plattform TierschutzDer „Ethik-Kodex der Tierärztinnen und Tierärzte Deutschlands“, offizielles Dokument der Tierärzteschaft seit dem 30. Oktober 2015, sagt zu Beginn, dass sich die Tierärzteschaft dazu verpflichtet, „mit ihren fachlichen Kenntnissen und Fähigkeiten in besonderer Weise zum Schutz und zur Sicherung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Tiere beizutragen“. Dies anerkennen und leben Tierärztinnen und Tierärzte in den verschiedensten Bereichen der tierärztlichen Tätigkeit (bei der praktischen Tätigkeit beim Haustier und in der Landwirtschaft, in der amtlichen Überwachung, in der Wissenschaft, in Zoos u.v.a.m.), was naturgemäß zu einer Fraktionierung der tierärztlichen Tierschutzaktivitäten führt.

Die „Tierärztliche Plattform Tierschutz“ hat sich zur Aufgabe gestellt, die tierärztlichen Positionierungen zum Tierschutz zu bündeln und sich über einen gezielten Dialog mit den verschiedensten Stakeholdern und Meinungsbildnern in der Gesellschaft noch aktiver als bisher in die gesellschaftlichen Gestaltungsprozesse zur Verbesserung der Lebensqualität aller in menschlicher Obhut befindlichen Tiere einzubringen. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, an der disziplinenübergreifenden Diskussionsveranstaltung teilzunehmen.

Programm:

29.6.2018 Anreise aller Teilnehmer bis 12.00 – gemeinsames Mittagessen

13.00: Eröffnung und Einführung (Diakon Johannes Buß und Prof. Thomas Blaha)

13.15: Kurze Vorstellung der bisherigen Tierschutzaktivitäten der tierärztlichen Gründungsorganisationen der Tierärztlichen Plattform Tierschutz

  • BTK Prof. Thomas Richter
  • DVG Prof. Michael Erhard und Prof. Stephanie Krämer
  • bpt Dr. Uta Seiwald
  • BbT Dr. Christine Bothmann
  • TVT Dr. Andreas Franzky

14.30: Kaffeepause
15.00: Grußwort: Theo Paul (Generalvikar Bistum Osnabrück)

15.30: „Sicht-Weisen I“

  • Die Medien-Sicht auf Tierärzte: Christina Hucklenbroich (freie Journalistin)
  • Die NGO-Sicht auf Tierärzte: Matthias Wolfschmidt (Foodwatch)
  • Die Politik-Sicht auf Tierärzte: Dr. Kirsten Tackmann (MdB, Die Linke)

17.15: Diskussion der Nachmittagsvorträge

18.00: Gemeinsames Abendessen

Anschließend Gedankenaustausch zwischen Referenten und Teilnehmern in entspannter Atmosphäre im gastronomischen Bereich der KLVHS in Oesede

30.6.2018 Frühstück (in KLVHS oder in den Hotels)

8.30: „Sicht-Weisen II“

  • Die ev.-Kirchen-Sicht auf Tierärzte: Dr. Clemens Dirscherl (EKD)
  • Die Einzelhandels-Sicht auf Tierärzte: Dr. Ludger Breloh (REWE)
  • Die Tierethik-Sicht auf Tierärzte: PD Dr. Johann Ach (Universität Münster)

10.00: Kaffeepause

10.30: Podiumsdiskussion mit:

  • Frau Dr. Maria Dayen (Moderation)
  • Frau Dr. Gisela von Hegel (BNA)
  • Frau Michaela Dämmrich (TierSchBeauftr. des Landes Ndrs.)
  • Herr Albert Schulte to Brinke (Landvolk Ndrs.)
  • Herr Dirk Fisser (Journalist bei der Neuen Osnabrücker Zeitung -NOZ)
  • Frau Waltraud Fesser (Verbraucherzentrale Rheinlandpfalz und vzbv Berlin)

12.00: Tagungsresümee Prof. Thomas Blaha 

Ansprechpartner bei der Landvolkschule Oesede: Diakon Johannes Buß, Leiter der KLVHS Oesede, Ansprechpartner für Umweltfragen im Bistum Osnabrück, Tel.: 05401 / 8668-12, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: per eMail, Fax oder über diesen Link zur Katholische LandvolkHochschule Oesede (KLVHS), ggf. auch per Telefon, Gartbrink 5, 49124 Georgsmarienhütte, Tel.: 05401/8668-0, Fax: 05401/8668-60, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Home: www.klvhs.de / Seminare in der kath. Landvolk Schule Oesede

Tagugsgebühr: 50,- €
Verpflegung in KLVHS: 65,- €
Übernachtung: Die KLVHS vermittelt gern ein Zimmer mit Frühstück in der KLVHS oder in einem nahegelegenen Hotel. Bitte bei der Anmeldung unbedingt angeben.

Ansprechpartner in der KLVHS: Diakon Johannes Buß, Schulleiter der KLVHS Oesede und
Ansprechpartner für Umweltfragen im Bistum Osnabrück, Tel.: 05401/8668-12, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner der Tierärzteschaft: Prof. Dr. Thomas Blaha, Koordinator der Plattform, Tierschutz (TPT), Tel.: 0160 96917604, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla templates by a4joomla