Beim Lebensmittelüberwachungs-, Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen ist ab sofort die Stelle

einer/s amtlichen Tierärztin/Tierarztes (m/w/d) in der Grenzkontrollstelle Bremen
– Besoldungsgruppe A 13 / Entgeltgruppe TV-L 14 –
in Vollzeit zu besetzen

Das Aufgabengebiet in der Grenzkontrollstelle umfasst:
• Durchführung sämtlicher Aufgaben bei der Ein- und Durchfuhr von Lebensmitteln, Futtermitteln, sonstigen Erzeugnissen und Bedarfsgegenständen, die der Einfuhruntersuchung unterliegen
• Bearbeitung von Fragestellungen zur Ausfuhr
• Überwachung von Zolllagern/Schiffsausrüstern
• Die Bearbeitung aller Angelegenheiten in Zusammenhang mit der VO (EG) 1069/2009 (tierische Nebenprodukte) einschl. der Überwachung der zugelassenen und registrierten Betriebe in dem Bereich
• Anordnung und Durchführung von Maßnahmen bei Beanstandungen

Fachliches und persönliches Anforderungsprofil:
• Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Tiermedizin und eine Approbation als Tierärztin/Tierarzt
• Sie haben Erfahrung in den Bereichen Lebensmittel-, Tierseuchen-, tierischen Nebenprodukten und Verwaltungsrecht und sind bereit sich in neue Aufgaben einzuarbeiten
• Darüber hinaus verfügen Sie über sichere Kenntnisse mit Standardsoftware und sind bereit sich in fachspezifische Software einzuarbeiten
• Sie verfügen über sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Schrift und Wort, vorzugsweise in Englisch
• Sie haben sich in der Vergangenheit regelmäßig fachlich fortgebildet
• Sie treten sicher im Umgang mit Wirtschaftsbeteiligten auf, insbesondere verfügen Sie über Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Entscheidungswille
• Teamgeist, kollegialer Umgang sowie die Fähigkeit zur Konfliktlösung ist für Sie selbstverständlich
• Sie verfügen über einen Führerschein der Klasse B (ehemals Klasse III)

Wir bieten Ihnen:
• eine interessante, abwechslungsreiche und vielseitige Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortlichkeit
• Die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsmöglichkeiten wird garantiert

Allgemeine Hinweise
Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.
Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.
Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber treten hinsichtlich einer Beförderung in Konkurrenz zu anderen Beamtinnen und Beamten, die bereits einen vergleichbaren Dienstposten innehaben.
Außerberufliches bürgerschaftliches Engagement der Bewerberinnen und Bewerber wird begrüßt.


Für Rückfragen steht Ihnen Frau Oltmann (0421 361-4037) zur Verfügung.
Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Darstellung Ihres beruflichen Werdegangs einschl. Ihrer Qualifikationsnachweise richten Sie bitte bis zum 21. Juni 2019 an: Lebensmittelüberwachungs-, Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen, Zu Hd. Frau Kühl, Lötzener Str. 3, 28207 Bremen, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein (keine Mappen), da diese aus Kostengründen nicht zurückgesendet werden können. Wir bitten die Bewerber und Bewerberinnen mit den Bewerbungsunterlagen eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte einzureichen.
Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der Frist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Joomla templates by a4joomla