Bad Staffelstein, 27. April 2016

Bundesverband der beamteten Tierärzte fordert effektive Verwaltungs-­ und Führungsstrukturen in der Veterinärverwaltung

Der Präsident des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte (BbT), Holger Vogel, fordert die Landesregierungen auf, sich bei anstehenden Entscheidungen zur Organisation der Veterinärverwaltung in den Bundesländern an den Grundsätzen der Effektivität zu orientieren. Das bedeute im Wesentlichen eine Stärkung der Ämter auf der Ebene der Landkreise und kreisfreien Städte und dort eine weitestgehende Bündelung der Aufgaben, einschließlich der Lebensmittelüberwachung und des Vollzugs. "Wir wissen aus jahrzehntelanger Erfahrung, dass die Ortsnähe und Kompetenz der lokalen Veterinärämter der beste Garant für eine erfolgreiche Arbeit ist", betont Vogel. Zudem sicherten kurze Wege auch eine kostengünstige Aufgabenerledigung und einen bestmöglichen Personaleinsatz. “Zusätzlich fordern wir eine Stärkung der Mittelbehörden, damit die Kommunikation mit den Landesministerien verbessert wird”, so Vogel weiter. Damit werde auch dem Interesse des Staates an einer steuernden Aufsicht entsprochen. Auslöser dieser Pressemitteilung war ein Seminar des BbT im Anschluss an den Jahreskongress in Bad Staffelstein, in dem Auswirkungen von Mängeln in Organisations­- und Führungsstrukturen und ungerechtfertigter strafrechtlicher Verfolgung von Amtstierärztinnen und Amtstierärzten auf die Gesundheit der Betroffenen aufgezeigt wurden. “Bedauerlicherweise müssen wir feststellen, dass Führungsfehler nicht nur auf die jeweilige Organisationseinheit beschränkt sind, sondern häufig in den Ministerien beginnen, den ganzen Verwaltungsstrang betreffen und ihren größten Einfluss dann auf der Ebene der Veterinärämter entfalten”, betont Präsident Vogel.

Nach dem 35. Internationale Veterinärkongress in Bad Staffelstein mit 670 Teilnehmern aus allen Ebenen der Veterinärverwaltung nahmen an dem Seminar 200 Personen teil. “Wir waren bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das zeigt die enorme Relevanz”, so Vogel abschließend.

Ansprechpartner: Dr. Holger Vogel

Tel. 0170 187 03 04 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hintergrundinformation:

Der Bundesverband der beamteten Tierärzte e.V. (BbT) vertritt die über 5.600 beamteten und angestellten Tierärztinnen und Tierärzte im öffentlichen Dienst in Deutschland.

Ein Hauptziel des Verbandes ist u.a. der Austausch neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und praktischer Erfahrungen im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen, Arbeitstagungen und

Kongressen.

Auf seinem jährlichen Internationalen Veterinärkongress in Bad Staffelstein wurden Vorträge zu aktuellen Themen aus den Bereichen Tiergesundheit, Tierschutz, Lebensmittelhygiene und

Fleischhygiene gehalten.

Im anschließenden Seminar zum Thema “Risikoarbeitsplatz Veterinäramt ­ eine tägliche Bedrohung für Job und Gesundheit” wurde auf mögliche gesundheitliche Beeinträchtigungen der dort

Beschäftigten eingegangen.

Mitglieder können nach erfolgter Anmeldung den Beitrag kommentieren.

Joomla templates by a4joomla