Internationaler Veterinärkongress Deutschland - Österreich - Schweiz in Bad Staffelstein am 23./24. April 2018
Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren, 
Sie können sich ab sofort online anmelden >>>

Tagesseminar „Afrikanische Schweinepest (ASP) – Praktische Vorbereitung auf den Ernstfall – Krisenmanagement“
Donnerstag, 22. März 2018, 10.15 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
in der Aula der Tierärztlichen Hochschule Hannover, Bischofsholer Damm 15, in 30173 Hannover
Das Seminar ist in Vorbereitung
Sie können sich ab sofort online anmelden >>>

jtemplate.ru - free extensions Joomla

Internationaler Veterinärkongress Deutschland - Österreich - Schweiz in Bad Staffelstein am 23./24. April 2018 (mit Anschlussseminar am 24./25. April 2018)

Teilnehmerkreis: Tierärzte / vet.-med. Studierende / Landwirte / Andere

Zeitraum: 23.04.2018 09:00 - 25.04.2018 12:30

Tagungsort: Adam-Riese-Halle, St. Georg-Straße 12, 96231 Bad Staffelstein, Deutschland

23.04.2018 09:00 - 25.04.2018 12:30

Programm für den 23.04.2018

  • Begrüßung und Grußworte
  • Dr. Michael Kopatz, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie: So wird Öko zur Routine: Die Verhältnisse ändern, nicht die Menschen
  • Prof. Dr. Martin Wagner, Uni Wien, AT: Ergebnisse der Agromikrobiomforschung
  • Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel, BfR, Berlin: Das Next-Generation-Sequencing revolutioniert die Mikrobiologie
  • Dr. Georg Schreiber, EU KOM, Brüssel: Die neue EU-Kontrollverordnung: Wie sehen Änderungen und zeitlicher Fahrplan aus?
  • Dr. Kristina Kappel, MRI, Kiel: Authentizität bei Fischereierzeugnissen
  • Dr. Rudolf Schneider, Veterinäramt LK Mayen-Koblenz, RP: Wieviel Amtstierarzt braucht ein Amt? - Überlegungen zur Personalbedarfsermittlung und Personalverantwortung
  • Thomas May, QS: Herausforderungen bei der Zusammenführung und Nutzung von Schlachtbefunddaten aus unterschiedlichen Datenquellen
  • Dr. Thomas Dillmann, Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung, LK Cloppenburg: Leitfaden zur Transport- und Schlachtfähigkeit von Schlachtschweinen
  • Prof. Dr. Elisabeth große Beilage, TiHo Hannover: Untersuchungen an verendeten/getöteten Schweinen in Verarbeitungsbetrieben für tierische Nebenprodukte
  • Dr. Dagmar Heim, BLV Bern, CH: Prudent use Leitfaden AB-Einsatz
  • Dr. Heinzpeter Schwermer, BLV Bern, CH: RiBeS - ein System zur gezielten Probenahme bei Rindern am Schlachthof zur Untersuchung auf IBR, EBL, BVD und BTV
  • Prof. Gerd Weyland, KWG Rechtsanwälte, Gummersbach: Auswirkungen der Anwendung verbotener Stoffe und rechtliche Folgen am Beispiel von Fipronil
  • Dr. Thorsten Arnold, FTA für Geflügel, Ankum: Probleme der Parasitenbekämpfung aus Sicht der Geflügelwirtschaft / Systeme der Stallreinigung und der Parasitenbekämpfung

Programm für den 24.04.2018

  • Prof. Dr. Josef Troxler, Wien, AT: Fachliche Beurteilung von Zuchtsauenhaltungen
  • Prof. Dr. Friedhelm Jaeger, MULNV, NRW: Änderung der TierschutznutztierhaltungsVO unter besonderer Berücksichtigung der Sauenhaltung
  • Dr. Katharina Kluge, BMEL, Bonn: Aktueller Stand der Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration
  • Prof. Dr. Martin Beer, FLI: BHV 1 - Stressbedingte Virusaktivierung
  • Dr. Arno Piontkowski, BbT: AI: Maßnahmen bei unterschiedlichen Betriebsformen, Biosicherheit, Regionalisierung
  • Dr. Cora Kolk, LAVES NS: Behördliche Überwachung der Tötung von Geflügelbeständen im Tierseuchenfall
  • Dr. Christine Bothmann, BbT: Tierschutzprobleme bei "Mietnomaden"
  • Dr. Alice Welzel, LAVES NS: Epidemiologischen Ermittlungen über Ausbrüche der Ansteckenden Blutarmut der Einhufer in Niedersachsen 2017
  • Dr. Martina Oetjen, VdF, Münster: Auswirkungen der ASP und Präventionsmaßnahmen aus Sicht der Wirtschaft
  • Prof. Dr. Franz J. Conraths, FLI: ASP - Erforderliche Maßnahmen aus Sicht des FLI
  • Dr. Petr Satran, CZ: Erfahrungen aus Tschechien bei der ASP Bekämpfung

Teilnehmerbegrenzung: keine

Teilnahmegebühr: Mitglieder eines Landesverbandes 120 €, Nichtmitglieder 240 €

ATF-Anerkennung: 13 Stunden

Anschlussseminar: "Kommunikationsstrategien im Arbeitsalltag des Amtstierarztes"

Programm wird nachgereicht

Teilnehmerbegrenzung: 200 Personen

Teilnahmegebühr: Mitglieder eines Landesverbandes 60 €, Nichtmitglieder 120  €

ATF-Anerkennung: ist beantragt

 

Anmeldung: vorzugsweise online bis 13.04.2018 über diesen Link

beim Bundesverband der beamteten Tierärzte, In der Au 1, 96860 Weismain, Tel: (09 51) 97 45 87 37; Fax (0 95 75) 981 48 80.
Anmeldung nur gültig in Verbindung mit Zahlung der Gebühren
Bezahlung: Sparkasse Coburg-Lichtenfels, IBAN DE03 7835 0000 0040 6804 56 , BIC: BYLADEM1COB

Rahmenprogramm: Wird nachgereicht

 

 

Joomla templates by a4joomla