39. Internationalen Veterinärkongress des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte - Vereinigung der Tierärztinnen und Tierärzte im öffentlichen Dienst - (BbT)

Datum: 24.04.2022 16:00 Uhr
Ende: 26.04.2022 17:00 Uhr
Ort: Adam-Riese-Halle
96231 Bad Staffelstein
Gebühren: ab 0,00€
476/700 belegt
Warteliste aktiv

Information

39. Internationaler Veterinärkongress des BbT, Deutschland – Österreich – Schweiz

Montag 25.04./ Dienstag 26.04.2022

Tagungsort: Adam-Riese-Halle, St. Georg-Straße, 96231 Bad Staffelstein

Teilnehmerbegrenzung gemäß aktueller Bayerischer Covid-VO: 350 bis max. 700 Personen gemäß der bayerischen Coronabedingungen. Die Teilnehmerzahl wird über die Warteliste entsprechend der Pandemieentwicklung aktualisiert.

Weitere Informationen zu Erreichbarkeiten und Teilnahmebedingungen:

Gesamtkoordination: Bundesverband der beamteten Tierärzte, (In der Au 1, 96260 Weismain, Tel: (0951) 97458737)

Anmeldung ausschließlich Online beim Bundesverband der beamteten Tierärzte unter www.amtstierarzt.de
Tagungsbüro: 24.04.2020.: 16 - 19 Uhr; 25.04.2020: 8 - 17 Uhr; 26.04.2020: 8 - 14 Uhr
Ansprechpartner: Präsident: Dr. Holger Vogel
Organisation: Dr. Gabriele Pflaum

Teilnahmegebühren (Kongress 2022):

  • Mitglieder eines Landesverbandes* 150,– Euro
  • Nichtmitglieder* 300,– Euro
  • Referendare*, Rentner* und Pensionäre*, die Mitglied eines Landesverbandes des BbT oder einer der assoziierten Organisation (TVL, ÖVA,Tierärztekammer Bozen) sind, sowie ordentliche Studierende der Veterinärmedizin gegen Vorlage eines Nachweises 75,– Euro
  • Referendare*, Rentner*, Pensionäre*, die kein Mitglied eines Landesverbandes des BbT oder einer der assoziierten Organisation (TVL, ÖVA,Tierärztekammer Bozen) sind, gegen Vorlage eines Nachweises 150,– Euro
  • Pressevertreter gegen Vorlage eines Nachweises: kostenfrei
    *(mit einer Bescheinigung der ATF-Stunden)

Rahmenprogramm:

  • Begrüßungsabend: Sonntag 24.04.2022 um 19.00 Uhr (15,00 €)
  • Fränkischer Abend: Montag 25.04.2022 um 20.00 Uhr (15,00 €)

  • Sonntag, 24.04.22 16.00 Uhr: Allen kunstbeflissenen Kongressteilnehmer bieten wir dieses Jahr ein neues musikalisches Event: statt dem Orgelkonzert in Vierzehnheiligen geht es dieses Jahr in die Kirche nach Kloster Banz: dort steht eine original erhaltene Barockorgel des Würzburgischen Hoforgelbauers Seuffert aus dem Jahre 1735. Der Klang der Orgel ist einmalig und es komponierte und musizierte dort der Benediktinerpaters Johann Valentin Rathgeber. Der Basilikaorganisten von Vierzehnheiligen, Georg Hagel gibt eine kurze Einführung zur Orgel und spielt anschließend aus den Werken von Rathgeber (Dauer ca. 45 Minuten).
    Im Anschluss an das Konzert bietet Herr Hagel eine exclusive Führung im benachbarten Klostergebäude der Hanns Seidel Stiftung an mit Besichtigung der Abtskapelle und privaten Audienzzimmer, des Refektoriums, des Fürstenzimmers und des großartigen Kaisersaales (mit Konzertflügel (Dauer ca. 45 Min.). Konzert und Führung sind wie immer kostenfrei, es wird im Anschluss um eine Spende gebeten.
    Koordinaten der Klosterkirche Banz  (Angaben für Navigationssysteme: GPS-Koordinaten: 50°08'02" N / 11°00'02" O, Kloster-Banz-Straße | 96231 Bad Staffelstein)

Anmeldung nur online und gültig in Verbindung mit Zahlung der Gebühren auf IBAN: DE92 7835 0000 0092 5082 82 - BIC: BYLADEM1COB (Sparkasse Coburg-Lichtenfels).

Bitte geben Sie unbedingt bei der Überweisung das Stichwort "KONGRESS-2022", den Namen der Teilnehmerin oder des Teilnehmers und die Rechnungsnummer an. Stellen Sie die Worte an den Anfang des Textfeldes.
Bei einer Anmeldung im Tagungsbüro wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,– Euro erhoben. Eine differenzierte Anmeldung für nur einen Vortragstag ist nicht möglich. Bei einer Stornierung nach dem 16.04.2020 wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,00 € erhoben.
Ansprechpartner*innen für Anmeldung und Rechnungsstellung sind - unabhängig von dienstlichen Belangen - ausschließlich die Teilnehmer*innen der Veranstaltung.

Wichtig: Bitte geben bei der Anmeldung unbedingt eine persönliche Mailadresse an. Die falsche Eingabe der Mailadresse und das Hinterlegen einer nicht individuellen Mailadresse sind die häufigsten Fehler für Fehler bei der Anmeldebestätigung.

Programm:

Montag, 25.04.2022, Beginn 08:30 Uhr

  • Dr. Holger Vogel, BbT Begrüßung
  • Dr. Franziska Kersten MdB Grußwort
  • Prof. Dr. Dr. Markus Schick (BMEL) Grußwort
  • Rens van Dobbenburg (FVE) Grußwort

  • Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel - Die Zukunft des tierärztlichen Berufsstandes
  • Dr. Rudolf Schneider, BbT - Soviel Amtstierarzt braucht ein Amt! - Ergebnisse des BbT-Projektes Personalbedarf
  • Nathaly Dahms, coramentum Organisationsberatung GmbH - Die Veterinärverwaltung unter der Lupe einer Organisationsberatung
  • Prof. Dr. Dr. Mettenleiter FLI - Blick in die Kristallkugel – was kommt bei Tierkrankheiten auf uns zu?
  • Dr. Torben Küchler, Eurofins - Integrität und Authentizität von Lebensmitteln
  • Dr. Ruth Schünemann BTK - Umfrage Schlachttier- und Fleischuntersuchung
  • Dr. Cora Kolk, Laves - Überwachung von Betäubung und Entblutung im Rahmen von Schwerpunktkontrollen in niedersächsischen Schlachtbetrieben - Analyse der Defizite
  • Dr. Britta Müller, LGL Bayern - ISAR - Import Screening for the Anticipation of Food Risks – Chancen für die risikoorientierte Lebensmittelüberwachung
                     Mittagspause
  • Martin Rücker - Situation der Lebenmittelüberwachung aus Sicht eines freien Journalisten
  • Prof. Boelhauve FH Südwestfalen - Resistenzmonitoring - ein Zukunftsprojekt bei one health
  • Dr. Claudia Sigge, BfT - Best Practice beim Antibiogramm
  • Prof. Dr. Selbitz - Impfstoffentwicklung, -herstellung und -zulassung, aktueller Stand
  • Dr. Arno Piontkowski, BbT - Risikoorientierte Überwachung und Bestandsbetreuung auf Basis des Tiergesunheitsrechtsaktes
  • Dr. Ursula Gerdes Niedersächsische Tierseuchenkasse - Neue Konzepte für die Beitragsbemessung und Entschädigungsfestsetzung in Tierseuchenfall

Dienstag, 26.04.2022, Beginn 08:30 Uhr

  • Dr. Ulrich Herzog CVO Österreich - Tiertransport - so sehen das die europäischen Nachbarn
  • Dr. Maja Haut, Korschenbroich - Jagd - Verantwortung für die Gesundheit von Mensch und Tier!
  • Miriam Lechner - Thermographie für Früherkennung, Management und Weiterbildungsarbeit im Schweinestall
  • Dr. Andreas Pelzer, Dr. Katharina Dahlhoff, LWK NRW Haus Düsse - CowsAndMore - Digitales Tool "Was die Kühe uns sagen"
  • Dr. Marc-Alexander Lieboldt, Versuchsstation für Schweinehaltung, Bad Zwischenahn-Wehnen - Projekt digi-pig - Tierbeobachtung mittels digitaler Technologien
  • Prof. Dr. Ludwig Hölzle, Universität Hohenheim - Themenkreis Infektions- und Umwelthygiene
  • Isabella Timm-Guri, Bayerischer Bauernverband - Tierwohl im Fokus des Marktes
  • Dr. Sylvia Heesen, MULNV NW - Schlussfolgerungen aus dem Bundesverwaltungsgerichtsurteil „Kükentöten“ und seine tierschutzrechtlichen Auswirkungen auf den amtstierärztlichen Dienst
  • Dr. Gabriele Pflaum, LRA Bamberg - VTN Betriebe als Erkenntnissequelle für den Tierschutz
  • Prof. Dr. Jörn Bennewitz, Uni Hohenheim - Gesellschaftlich akzeptierte Tierzucht
  • Mareen Harant, VetLeb Berlin Tempelhof-Schöneberg - Online-Handel mit Tieren

Anmeldung

Frist für Registrierung ist abgelaufen.
Joomla templates by a4joomla