Ankündigung des 39. Veterinärkongresses und des Anschlussseminars 2022 sowie ​Anmeldung zu den AHL-Seminaren des BbT

Stellenausschreibungen

Umfrage der BTK zur Situation in der Schlachttier- und Fleischuntersuchung

Leitlinie zum Schlachthofpraktikum nach § 55 Abs. 2 und 3 TAPPV

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
jtemplate.ru - free extensions Joomla

Amtstierärztlicher Dienst und Lebensmittelkontrolle - EDITORIALS 3/2021

Liebe Leserinnen und Leser,

„Wir wollen mehr Demokratie wagen.“
sagte Willy Brandt (*1913-1992) als Bundeskanzler in seiner 1. Regierungserklärung.
Heute wünschte man sich zudem, dass Demokratie mit mehr Vernunft und Respekt geschähe. Fehlt sie doch oft, die Mehrheit für Vernünftiges und Durchdachtes. Lobbyismus und Profilsucht prägen häufig die Wahrnehmung von Parteien, Regierungen und Parlamenten.
Bald stehen Bundestags- und verschiedene Landtagswahlen an. Ein Wettstreit um Mehrheiten und damit um Positionen der Macht ist zu beobachten. Da könnte man gleich mit einem Zitat von Hans-Jochen Vogel (1926-2020) „Macht muss dienen!“ fortfahren…
Hier drängt sich die Frage auf: Wem? Den Menschen, der Umwelt, den Tieren…?!

weiterlesen.....

 
 
 

Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. ist die berufsständische Interessenvertretung des organisierten Zoofachhandels sowie vorgelagerter Handelsstufen in der Bundesrepublik Deutschland. In dieser Eigenschaft sammelt der ZZF Informationen über Heimtierbörsen in Deutschland (Termine, Orte, Veranstalter und teilweise zuständige Überwachungsbehörden) und stellt diese den deutschen Veterinärbehörden in einem passwortgeschützten Bereich unserer Website www.zzf.de/vetintern zur Verfügung.

Die Zugangsdaten erhalten Sie über den ZZF. Registrierte Mitglieder folgen bitte diesem Link:  ZZF Tierbörsen Zugangsdaten Nov. 2012

 

Die Internationale Gesellschaft für Nutztierhaltung (IGN) fördert auf wissenschaftlicher Grundlage die tiergerechte Haltung, Zucht, Ernährung und Behandlung von Nutztieren. Durch ein breitgefächertes Fachwissen sollen langfristig tragende, nachhaltige Lösungen erarbeitet werden, die eine tiergerechte Tierhaltung ermöglichen. Die Berücksichtigung der artspezifischen Bedürfnisse von Nutztieren in der Praxis der Tierhaltung und in Regelungen zum Tierschutz soll gefördert werden. Die IGN setzt sich mit Nachdruck dafür ein.

 

 

Joomla templates by a4joomla