Drucken

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) und das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) haben ihren Jahresbericht zu Zoonosen und lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen in der Europäischen Union für das Jahr 2010 veröffentlicht.

Dem Bericht zufolge nahm 2010 die Zahl der Salmonella-Infektionen beim Menschen um nahezu 9% ab und ist damit bereits im sechsten Jahr in Folge rückläufig. Auch bei Geflügel ist auf EU-Ebene ein deutlicher Rückgang des Auftretens von Salmonella zu verzeichnen.
Campylobacteriose hingegen ist nach wie vor die seit 2005 am häufigsten gemeldete Zoonose beim Menschen, wobei die Zahl der Fälle in den letzten fünf Jahren weiter zugenommen hat. Der vorliegende Bericht unterstützt die Europäische Kommission und EU Mitgliedstaaten bei ihren Erwägungen hinsichtlich möglicher Maßnahmen zum Schutz der Verbraucher vor Risiken, die mit Zoonosen in Zusammenhang stehen.

EFSA/ECDC Zoonosenbericht, deutsche Kurzfassung

EFSA/ECDC Zoonosenbericht 2010, englische Langfassung