Amtstierärztlicher Dienst und Lebensmittelkontrolle - EDITORIALS

EDITORIAL 4/2018

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die in der Öffentlichkeit bekannt gewordenen Standortnamen von Schlachthöfen wie Fürstenfeldbruck, Tauberbischofsheim, Stendal, Bad Iburg und jüngst Osnabrück müssen uns als Vertreter des Berufsstandes der zuständigen Überwachungsbehörden betroffen stimmen. Bilder aus Deutschland! Nur die Spitze des Eisberges? Leider ja! Es gibt noch mehr Namen.

Woran liegt es, dass es trotz Tierschutztransportverordnung, trotz Tierschutzschlachtverordnung, trotz Tierschutzgesetz und Aufnahme des Tierschutzes ins Grundgesetz solche dokumentierten Verstöße gibt? Warum müssen die Verstöße durch NGOs aufgedeckt werden?........

Weiter lesen >>>

 

Am 25./26.Oktober 2017 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Landesverbandes der beamteten Tierärzte Bayerns in Oberbayern statt. Der 1. Vorsitzende Dr. Konrad Renner hatte ein interessantes Programm zusammengestellt und die hohe Teilnehmerzahl bestätigte die Attraktivität und fachliche Qualität der Veranstaltung rund um das Thema Pferd. Neben fachlichem Austausch fand sich auch genügend Zeit für persönliche Gespräche.

Zum Auftakt der Jahresversammlung trafen sich die Amtstierärzte auf der Glentleiten in der Nähe von Murnau.

 Bild 1 Bauernhof auf der Glentleiten

Bei strahlendem Sonnenschein und in landschaftlich reizvoller Umgebung erhielten die Teilnehmer eine Führung durch das größte südbayerische Freilichtmuseum mit besonderem Schwerpunkt auf die Almbewirtschaftung im Wandel der Zeit. Dies war vor allem für die Kollegen aus nördlicheren Gefilden von großem Interesse, da diese Form der Landwirtschaft eine südbayerische Besonderheit ist. Auf dem umfangreichen Museumsgelände sind über 60 original erhaltene Gebäude aus verschiedenen südbayerischen Regionen und Jahrhunderten aufgebaut. Die Führung bot einen guten Einblick über bauliche und landwirtschaftliche Veränderungen im Laufe der Jahrhunderte und zeigte den früher sehr nahen Kontakt von Mensch und Tier. Beim Anblick der ältesten Almhütten - klein, dunkel, kalt, gestampfter Lehmboden und Feuerstelle am Boden - verflog bei vielen Teilnehmern die Illusion vom beschaulichen Leben einer Almsennerin a la „Heidi“. Der Tag klang mit einem gemütlichen Beisammensein in Murnau aus.
Zur Hauptveranstaltung am 26. Oktober trafen sich die Teilnehmer zunächst auf dem Haupt- und Landgestüt Schwaiganger. Kollege Konrad Renner bewies erneut seinen guten Draht zu Petrus und konnte über 100 bayerische Amtstierärzte und zahlreiche Ehrengäste bei sonnigem Herbstwetter begrüßen.

Bild 2 Bayerisches Haupt- und Landgestüt Schwaiganger

Die Grußworte sprachen Herr Wohlketzetter, stellvertretender Landrat des Landkreis Garmisch-Partenkirchen sowie Dr. Holger Vogel, Präsident des Bundesverbandes der beam-teten Tierärzte. Herr Wohlketzetter würdigte, auch im Namen der Weilheimer Landrätin Jochner-Weiß das herausragende Engagement des Kollegen Renner sowohl auf dienstlicher als auch ehrenamtlicher Ebene und überreichte zum Dank einen Korb mit lokalen Spezialitä-ten.

Bild 3 Dr. Renner und Herr Wohlketzetter

Kollege Holger Vogel scheute den weiten Weg aus Mecklenburg-Vorpommern nicht und ging in seinem prägnanten Grußwort auf aktuelle berufspolitische Themen ein.
Im Anschluss an die Grußworte erfolgte die Ehrung verdienter Verbandsmitglieder. So wurde Herr Prof. Dr. Theo Mantel als langjähriger Präsident sowohl der Bayerischen - als auch Bundestierärztekammer für sein standespolitisches Engagement geehrt. Der Ltd. VD im Ruhestand Dr. Wolfgang Ullrich fungierte 21 Jahre lang als 1. Vorsitzender des Landesverbandes der beamteten Tierärzte Bayerns. Für diesen herausragenden Einsatz erhielt Kollege Ullrich die Urkunde zum Ehrenvorsitzenden des LbT Bayern von Dr. Konrad Renner überreicht.
Dem Ltd. VD. im Ruhestand Dr. Hans Moser, langjähriges Vorstandsmitglied und die vergangenen sechs Jahre Schatzmeister des LbT Bayern wurde zum Dank für den großen persönlichen Einsatz die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Leider konnte Herr Dr. Herbert Wohn, lang-jähriger Präsident des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte die Urkunde der Ehrenmitgliedschaft nicht persönlich entgegennehmen.
Im Anschluss an die Ehrungen wurden alle Teilnehmer in zwei Gruppen fachkundig durch den Gestütstierarzt Herrn Dr. Remler und dessen Kollegin Frau Dr. Mack durch das Haupt- und Landgestüt Schwaiganger geführt. Das Staatsgestüt ist seit dem Jahr 2004 das Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Pferdehaltung der Bayerischen Landeanstalt für Landwirt-schaft. Neben der Pferdezucht stehen v.a. das Bildungsangebot und praxisnahe Forschung im Vordergrund. Es wurden die EU-Besamungs- und Deckstation, die Hufschmiede und die modernisierten Stallungen und Anlagen besichtigt. Im Anschluss an die Besichtigung demonstrierte Dr. Remler in Theorie und Praxis das Setzen von Transpondern bei Fohlen.
Der zweite Teil der Fortbildung fand im Festsaal des Hotels Griesbräu in Murnau statt. Kolle-gin Dr. Anja Dörrzapf referierte zum Thema „Aktuelles zum Equidenpass“. Im Anschluss da-ran eröffnete der 1. Vorsitzende die eigentliche Mitgliederversammlung mit dem Gedenken an verstorbenen Kollegen. Anschließend schilderte Kollege Renner an Hand einer detaillier-ten Präsentation die umfangreichen Aktivitäten des LbT-Vorstandes im zurückliegenden Jahr. Umfangreiche Stellungnahmen zur Änderung des GDVG, der geplanten Umstrukturie-
rung der Veterinärverwaltung und den Vorgängen in Sachen „Bayern-Ei“ stellten Schwer-punkte auch im vergangenen Vereinsjahr dar. Zusätzliches Engagement forderte das Mitwir-ken im AK „Veterinärwesen“ beim Bayer. Landkreistag und im AK „Personalbemessung“ des BbT.

 Bild 4 Dr. Renner und Dr. Schick

Der Vorsitzende berichtete das Neueste aus dem Hauptpersonalrat, zu Sachthemen wie Ankündigung von Kontrollen, Ferkelkastration und Vorgehen bei Listeriennachweis in Lebensmittelbetrieben sowie über diverse Aktivitäten der Bezirksverbände. Mit dem Ausblick auf eine positive Mitgliederentwicklung schloss der Bericht zur Lage. Top 2 der Tagesordnung war der Bericht des Schatzmeisters samt Kassenprüfung mit anschließender Entlastung von Kassenwart und Vorstand durch das Gremium. Abschließend stand die turnusgemäße Wahl des Vorstandes auf dem Programm. Kollege Renner stellte sich altersbedingt nicht mehr zur Wahl und als neuer Vorstand wurden Dr. Jürgen Schmid (1. Vorsitzender), Dr. Anja Dörrzapf (2. Vorsitzende) und Dr. Gabriele Pflaum (3. Vorsitzende) gewählt. Da auch Kollege Moser sein Amt als Schatzmeister aufgab, wurde mit Dr. Josef König ein neuer Kassenwart bestimmt. Mit einem herzlichen Dank des neuen Vorsitzenden an Konrad Renner sowie Hans Moser und viel Applaus endete die gelungene Veranstaltung der bayerischen Amtstierärzte in Murnau.

 Bild 5 Alter und Neuer Vorstand mit Ehrengästen (von links): Dr. Eckart, Dr. König, Dr. Moser, Dr. Schmid, Dr. Dörrzapf, Dr. Vogel, Dr. Pflaum, Dr. Renner, Prof. Dr. Mantel

Joomla templates by a4joomla