Liebe KollegInnen, sehr geehrte Damen und Herren,
die Teilnehmer des ASP-Seminars sind fast gänzlich erfasst. Bitte haben Sie ggf. noch ein, zwei Tage Geduld.
Die Berichte des 37. BbT-Kongresses und Anschlussseminars werden in den nächsten drei Wochen sukzessive eingestellt. Die Zugriffsberechtigungen werden in den nächsten 4 Wochen versandt. Bitte haben Sie auch hier etwas Geduld.

Wir möchten Sie noch auf die nächsten Seminare aufmerksam machen:

Tagesseminar "Praktische Umsetzung der TÄHAV in der Arzneimittelüberwachung" am Dienstag, 21. August 2018 in der Aula der Tierärztlichen Hochschule Hannover Bischofsholer Damm 15, 30173 Hannover, Anmeldung hier

Auftaktveranstaltung der Tierärztlichen Plattform Tierschutz (Organisatioren: BTK, DVG, BpT, TVT und BbT) vom 29. bis 30. Juni 2018 in der Katholischen Landvolkhoch Schule Oesede (https://www.klvhs.de/)
      
Tagesseminar „Tierschutz im Pferdesport“ am Mittwoch, den 17. Okt 2018 in Fulda im Parkhotel, Veranstalter: Bundesverband der beamteten Tierärzte (BbT) und Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT),  Anmeldung hier

 

jtemplate.ru - free extensions Joomla

Amtstierärztlicher Dienst und Lebensmittelkontrolle - Editorials

EDITORIAL 2/2018

„Es geht ums Tun, nicht ums Siegen“ (Konstantin Wecker) 
Auch wenn der Zeitgeist der Informationshast, der Effizienz und Marktwirtschaft die Politik, die Meinungsbildung und die Wirtschaft treibt, ist es erlaubt und geboten, sich aus berufsethischen und berufsständischen Gründen für die Würde der Tiere einzusetzen. Die Erfassung und Bewertung tierschutzrelevanter Befunde an verendeten oder getöteten Tieren ist dazu unabdingbar. Viel zulange schon wird an dieser Stelle in würdeverachtender Weise weggeschaut. . ..............

weiterlesen >>

 

 v.r.n.l. vorn: Dr. Kunze, DVM Normann, Dr. Leupold, Dr. Schneider, TÄ Burgkhardt, TÄ Angermann, hinten:TA Bialek, DVM Pintscher, Dr. Achterberg, Dr. Nieper, Dr. Neubauer,

v.r.n.l. vorn: Dr. Kunze, DVM Normann, Dr. Leupold, Dr. Schneider, TÄ Burgkhardt, TÄ Angermann, 
hinten:TA Bialek, DVM Pintscher, Dr. Achterberg, Dr. Nieper, Dr. Neubauer,

Am 5.3.2015 fand in den Räumen des Sächsischen Landeskontrollverbandes e.V. (LKV) in Lichtenwalde die Mitgliederversammlung des Landesverbandes der Tierärzte im öffentlichen Dienst Sachsen e.V. statt. Nach einer kurzen Begrüßung und Darstellung der Aktivitäten des LKV durch den Geschäftsführer Herrn Dr. Hilger berichtete die Vorsitzenden Frau Dr. G. Leupold über die Aktivitäten des Vorstandes (u.a. konnten 12 neue Mitglieder im vergangenen Jahr aufgenommen werden).  Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung stand anschließend die Neuwahl des Vorstandes sowie des erweiterten Vorstandes. Nachdem die Kandidaten sich vorgestellt hatten erfolgte die Wahl mit folgendem Ergebnis: 

Als Vorsitzende des LTÖD Sachsen wurde Frau Dr. Gabriela Leupold, Amtsleiterin des LÜVA Stadt Leipzig, erneut bestätigt. Ebenso wurden der 1. Stellvertreter (Herr DVM Toby Pintscher, Amtsleiter LÜVA Landkreis Zwickau) sowie die 2. Stellvertreterin (Frau DVM Kerstin Norman, Amtsleiterin LÜVA Stadt Dresden) wiedergewählt. In den erweiterten Vorstand wiedergewählt wurden Frau Dr. G. Schneider (Präsidentin der LUA Sachsen), Dr. J. Achterberg (Referatsleiter 24, LDS Sachsen), TA N. Bialek (LÜVA Bautzen), Dr. G. Neubauer (LÜVA Zwickau) und Dr. H. Nieper (LUA Sachsen). Als neues Mitglied wurde Frau TÄ M. Angermann (LÜVA Görlitz) in den erweiterten Vorstand gewählt. An dieser Stelle sei Herrn Dr. Ralph Schönfelder (Amtsleiter LÜVA Görlitz) herzlich für die engagierte Mitarbeit im erweiterten Vorstand in der vergangenen Legislaturperiode gedankt.  Als Nachrücker für den erweiterten Vorstand stehen zudem Frau Dr. Kunze (LÜVA Mittelsachsen) und Frau TÄ Burgkhardt (LÜVA Zwickau) zur Verfügung. 

Im Anschluss fand auf Einladung des Arbeitskreises des Landesverbandes der Tierärzte im öffentlichen Dienst Sachsen e.V. eine durch die ATF geförderte Weiterbildungsveranstaltung statt. Als fachspezifische Themen stellte Herr Dr. Theodor Bergann (Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, Referat 22) in seinem Vortrag Ergebnisse aus  5 Jahre Zoonose-Monitoring in Sachsen vor. Herr Dr. Ralph Schönfelder berichtete über einen aktuellen Fall aus der Arzneimittelüberwachung im Landkreis Görlitz.  Zuvor hatte Frau Dr. Irmgard Weiß (Sächsisches Staatsministerium des Innern, Referatsleiterin 13) den Anwesenden einen Überblick zur Dienstrechtsreform 2014 in Sachsen sowie neues aus dem sächsischen Beamtenrecht dargelegt. Alle Beiträge wurden mit Interesse aufgenommen und ausführlich diskutiert.

Joomla templates by a4joomla