Amtstierärztlicher Dienst und Lebensmittelkontrolle - Editorials

EDITORIAL 2/2017

„Jedes Gesetz soll klar, einheitlich und genau sein; es auslegen heißt fast immer, es zu verderben.“
Voltaire (1694 - 1778), Schriftsteller und Philosoph der europäischen Aufklärung

Da wünscht man sich doch den Anspruch der Aufklärung – durch rationales Denken alle den Fortschritt behindernde Strukturen zu überwinden – ins Europa unserer Tage zurück. Aber wahrscheinlich besteht dieser Anspruch, man lese die Erwägungsgründe zu den Rechtsetzungen, um deren Intention zu erahnen, noch fort. Leider sind die Ansprüche das Eine und die Wirklichkeit das Andere.

weiterlesen >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Tierärztinnen und Tierärzte der öffentlichen Veterinärverwaltung zu Gast im Tierheim in Kaiserslautern

Am 10. Mai 2017 waren ca. 70 Tierärztinnen und Tierärzte der öffentlichen Veterinärverwaltung aus Rheinland-Pfalz zu Gast im Tierheim Carl Hildebrand & Tierschutzverein Kaiserslautern und Umgebung e.V.
Grund des Besuches waren eine Fortbildungsveranstaltung und Mitgliederversammlung der Vereinigung der beamteten Tierärzte (VbT) in Rheinland-Pfalz, die von Frau Dr. Christine Zwerger und weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Veterinäramtes der Kreisverwaltung Kaiserslautern organisiert wurde.

Herr Dr. Rudolf Schneider begrüßte als Vorsitzender der Vereinigung der beamteten Tierärzte in Rheinland-Pfalz neben einigen Ehrengästen und Referenten auch die Verantwortlichen des Tierheimes Kaiserslautern zu dieser Veranstaltung.

2017 VbT-RLP FB KL Dr. Christine Bothmann LAVES
Nach dem Fachvortrag von Frau Dr. Christine Bothmann vom LAVES in Niedersachsen zum Thema „Qualzuchten - Welche Probleme gibt es im Vollzug?“ hatten die Tierärztinnen und Tierärzte Gelegenheit unter der fachkundigen Leitung von Frau Anne Knauber, Frau Christine Loss und Frau Christiane Heine das Tierheim zu besichtigen.

2017 FB KL VbT-RLP Das neue Hundehaus des Tierheimes Kaiserslautern

Dabei lag der Schwerpunkt der Besichtigung auf dem Neubau des Hundehauses, der von den Anwesenden als innovatives Beispiel für künftige Neu- und Umbauten für eine zeitgemäße Hundehaltung in einem Tierheim angesehen wurde.
Der Neubau präsentiert eine gelungene Verbindung von architektonisch durchdachter und strukturierter Bauweise zur Optimierung der Betreuung des Tierbestandes und der Erfüllung von tierschutzrechtlichen und ethologischen Ansprüchen.
Zum Abschluss der Fortbildungsveranstaltung demonstrierte Frau Dr. Jennifer Schiwek vom Veterinäramt der Kreisverwaltung Kaiserslautern mit ihren beiden Minishettys „Rudi“ und „Emma“ ein tiergerechtes Beschäftigungsmodell zur körperlichen und geistigen Auslastung dieser häufig unterforderten Ponys.

2017 FB KL VbT-RLP Frau Dr. Jennifer Schiwek, Veterinäramt Kaiserlautern

Im Anschluss an den Fortbildungsteil fand eine interne Mitgliederversammlung der Vereinigung statt.

Kaiserslautern, den 13.06.2017
Dr. Rudolf Schneider, Vorsitzender der VbT
Dr. Christine Zwerger, Stellvertretende Vorsitzende der VbT

Mitglieder können nach erfolgter Anmeldung den Beitrag kommentieren.

Joomla templates by a4joomla